Endreinigung

Nach einem Jahr Baustelle mit euphorischen Momenten und ordentlichen Durchhängern können wir es selbst kaum glauben: der Tag der Endreinigung ist da. Leider leider dürfen wir Queens i want to break free nicht nutzen. Obwohl ich mir sicher bin: Freddie hätte nix dagegen. So entstand unser Stummfilmchen.

Endreinigung im Yogakollektiv

Was getan wurde, ist fertig. Glaubt nicht, der Raum war so „schön“ wie auf dem linken Bild bei Anmietung. Nein, so sah er aus, nachdem fünf Menschen mit Säge und Mottek einen Tag wüteten. Abriss mit Thorsten, Mona, Erik.

Wenn ich mir heute unsere Vorher_Nachher Bilder ansehe, bin ich dankbar dafür: der Bauch hat einfach mehr Mitspracherecht hat als der Kopf!

2 Kommentare zu „Endreinigung“

  1. Hach ja, das war ein so friedlich-stolzes Gefühl! Jeder Mörtel-Wurf und jeder Pinselstrich zog nochmals an meinem inneren Auge vorbei.
    Heute durften wir uns bei einigen unserer „guten-Helfer-Geister“ mit einer Party bedanken🥰💫💃 Das war ein sehr besonderes Fest! Danke an euch🥰

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.