Anke Rettkowski

Yoga tut Gutes

Von links nach rechts wachsende, aufgeschichtete Häufchen aus Münzen. Und aus jedem wächst etwas Neues, eine kleine Pflanze.

Vier Yogastunden im Kollektiv, der betagte Papa einer Teilnehmerin und zum Abschluss ein gemeinsamer Workshop mit Yin Yoga (Heike) und Klang (Anke). Wir entließen gelöste und entspannte Gesichter in ihren Abend. Und sammelten mit 26 Yogi*ni*s stolze 670 € zugunsten des Kinderhospizes Möwennest in Oberhausen. Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben. Yoga tut […]

Yoga Philosophie Ahimsa

Yoga zeigt uns Wege, unser bestmögliches Leben zu gestalten. Für uns selbst. Klar, das wollen wir alle. Jedoch, und da beginnt Yoga: nicht auf Kosten von … Menschen, Tieren und Ressourcen. Das berühmte Yogasutra des Patanjali beschreibt einen achtgliedrigen Übungspfad. Das erste Glied und allen weiteren voran stehende ist (auf Sanskrit Ahimsa), die Gewaltlosigkeit. Himsa heißt

Bhramari(n) Pranayama

Summ summ summ - Biene fliegt über grünen Hintergrund

Du atmest durch die Nase ein. Mit der Ausatmung wird gesummt. Wie eine Biene. Das schaltet den Kopf aus und knipst das Wohlgefühl an. Der Name Bhramari beschreibt, worum es geht: „die Bienenartige“. Das Pranayama (die Atemübung) hat eine wunderbar beruhigende und ausgleichende Wirkung auf den gesamten Organismus. Summen die Bienen in der Gruppe, entsteht

Wo wohnt das Glück?

Glück ist eine Entscheidung

An einem beliebigen Morgen merkst du: es wird Frühling. Die Vögel zwitschern, ein laues Lüftchen weht. Es wird langsam hell, und alles ist gut. Ganz plötzlich. Dabei ist alles wie immer. Deine Sorgen und Ängste, die Begrenzungen des Alltags, alles ist noch da. Aber, sehr erfreulich, auch alle Freude, alle Liebe. Nur eines ist anders.

Yin Yoga

Yin Yoga mit Props

Yin Yoga ist körperlich erholsam, nährend und jedes Klischee bedienend, man liege nur auf dem Boden und tue nichts. (Auch Yin Yoga kann ein echtes Arschloch sein, aber heute nicht.) Der Geist leistet sofort Schwerstarbeit. Er hat keine Ahnung, wie er damit umgeht, dass er nicht die Hauptrolle spielt. Dass es ein Fühlen und Spüren

Eine Klangmassage macht süchtig

Ein Klangbad, eine Massage mit Klang, in die Vibrationen der Klangschalen eintauchen und sanft in wohltuende Entspannung sinken. Loslassen. Klingt zu schön, um wahr zu sein. In Wahrheit ist es noch schöner als ich beschreiben kann. Vielleicht kennst du schon die wunderschönen Klänge der singenden Schalen? Die Klänge berühren etwas in uns, ganz tief, durchströmen

Nach oben scrollen